Die Hexen der Nacht
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Relations
Sa Jun 13, 2015 3:24 am von Kate Kingson

» London Night an day
Sa Jan 26, 2013 11:09 pm von Valentine Foxtrade

» Let's talk about something.
Mo Okt 29, 2012 3:25 am von Valentine Foxtrade

» Kapitel 3 - die Abenteuer gehen weiter!
Do Aug 30, 2012 2:24 am von Valentine Foxtrade

» Wörterschlange
Do Mai 31, 2012 9:36 pm von Michael Turner

» Wenn du nicht du wärst ....
Do Mai 31, 2012 9:35 pm von Michael Turner

» Doppelwort
Do Mai 31, 2012 9:33 pm von Michael Turner

» Abmeldung
Fr Mai 25, 2012 8:28 am von Mike Youngman

» Vorlage - Gesuche
Mo Mai 07, 2012 2:42 am von Florian Lansbury

Die aktivsten Beitragsschreiber
Spielleitung
 
Kate Kingson
 
Florian Lansbury
 
Michael Turner
 
Mike Youngman
 
Valentine Foxtrade
 
Louis d'Hourtinet
 
Elisa Goodfield
 
Gast
 

Teilen | 
 

 Kapitel 1 - Die Schule beginnt

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Mo Jan 31, 2011 3:18 am

Dave beobachtete Professor Hawk mit leicht zusammengezogenen Augenbrauen. Warum in drei Teufels Namen beobachtete sie ihn? Was wollte sie von ihm? Er war verwirrt.
Aber als er den Schlafraum sah, konnte er nicht anders, als zu staunen. Ein echt supercooles Zimmer, das musste man schon sagen. Nur, wenn er so überlegte, dass er mit total vielen Jungen in einem Zimmer schlafen musste ... ach, das war ja reichlich egal. Er würde es schon gebacken kriegen.

"Uuuh, jetzt hab ich aber Angst! Der Direktor kann uns beobachten!", meinte er sarkastisch. Dann machte er ein unbegeistertes Gesicht. "Eher fühl ich mich gespannert. Aber naja ... ich fänd die Idee cool, wenn du hier bleiben würdest, Charlie. Immerhin ist doch eh noch kein anderes Mädchen da!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Mo Jan 31, 2011 7:17 am

Crispin wurde ganz ruhig, er entspannte sich. So fühlte es sich immer an, wenn er mit Großvater spazieren gegangen ist. Und nun war er hier, auf einem riesigen Internat und hatte zwei nette Menschen an seiner Seite. Belustigt beobachtete er Professor Hawk, die sich vor ihnen irgendwas zusammen stammelte. Er war nicht so ein Typ der es lustig fand, wenn andere schüchtern waren oder sich durch Aufregung verhaspelten. Nein das war nicht er. Bones hatte sie nur anders eingeschätzt.

Es entging ihm nicht das sie Dave so anstarrte, als kenne sie den Jungen. Er wusste es nicht, er kannte Dave nicht. Aber die Art und Weise wie sich Dave verhielt, sagte ihm das er verwirrt war. Dave's Gang veränderte sich und er spürte wie er die Luft anhielt, als befürchtete er das gleich irgendetwas Unerwartetes geschah. Er glitt einen Schritt zu ihm und ging beschützend neben ihm.
Er suchte seinen Koffer in Gedanken und fand ihn noch in der Eingangshalle, dabei fiel ihm wieder der Schutzzauber ein. Bones würde ihn zu sich zaubern, das konnte er aber auch noch später tun.
Vor den Zimmern angekommen, wusste er den Weg jetzt schon auswendig.

Prof Hawk verabschiedete sich und meinte das Charlie bei ihnen im Zimmer schlafen durfte, dass wunderte ihn schon. Er war nicht in Charlie verliebt, aber es war nicht üblich das Mädchen mit Jungen in Internaten auf einem Zimmer schlafen durfte. Aber da kam auch schon die nächste Bemerkung und er lächelte wissend. Klar, sie wollten kein Risiko eingehen, dass sie sich auf das Mädchen stürtzten wenn die Tür geschlossen war. Für wen hielten die ihn? Sah er wirklich so aus, als hätte er es nötig? Er schnaubte ärgerlich.
Doch bei Dave's Bemerkung musste er grinsen. Crispin drehte sich zu Charlie um.

Ich hätte auch nichts dagegen, wenn du bei uns schläfst.

Er lächelte lieb und zwinkerte der Hexe zu. Dann drehte er sich um und betrat seinen neues Heim. Als der junge Mann eintrat, war er schlichtweg überwältigt. Er hatte schon ein großes Zimmer besessen, aber das hier?! Es war mal wieder riesig, wie alles hier. Aber es störte ihn nicht, er würde es sich schon noch irgendwie gemütlich machen. Er schloss die Augen und suchte kurz seinen Koffer, entfernte den Schutzzauber und holte seinen und den ihren Freunde zu sich ins Zimmer.
Sie schwirrten an Dave und Charlie vorbei und er grinste schief, er war schon immer praktisch veranlagt gewesen. Er stellte seinen Koffer neben einem Bett unterm Fenster ab.

Dave, ich hoffe du hast kein Problem damit wenn ich hier penne, oder?

Aber die Auswahl war gut, neben dem hier gab es noch drei weitere Betten. Er ging zu seinem Koffer öffnete ihn, und zum Vorschein kamen seine sorgfältig gefalteten Sachen. Er nahm seinen Zauberstab in die Hand, berührte sie kurz und schon fingen sie von alleine an, sich in dem daneben stehenden Schrank ein zu sortieren. Während das geschah, zauberte Chris noch ein paar hübsche Lilien auf die Fensterbank, seine Lieblingsblumen. In wenigen Sekunden war die Wand an seinem Bett voll mit Fotos aus seiner Kindheit. Er nahm ein eingerahmtes Bild in die Hand, seufzte leise und stellte es auf seinen Nachttisch – sein Großvater.
In Null komma Nix war sein Bett bezogen und er setze sich zufrieden hin. Wenn er zauberte war er in seiner Welt und ließ sich von nichts aus der Ruhe bringen.

So, jetzt ist es gemütlich hier.

sagte er zufrieden und grinste vor sich hin.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 3:17 am

Auf Chris' Frage hin schüttelte er den Kopf. "Nö" Er selbst nahm sich seinen Koffer und stellte ihn auf das Bett neben Chris. Das konnte er sich jetzt doch nicht nehmen lassen. Der andere Junge war sein erster Freund hier und es war immer gut zu wissen, dass neben einem im Nachbarbett ein Freund lag. Wenn Dave auch nur daran dachte, mit einem der Leute aus seiner alten Schule ein Zimmer teilen zu müssen ... er stockte ein Augenzwinkern lang dabei, den Koffer zu öffnen. Aber sie waren nicht hier. Hier waren nur Charlie, Chris und er. Sie waren seine Freunde. Alle beide. Also würde das doch kein Problem geben.
Auch er zauberte einfach, um seine Sachen hinzuräumen. Allerdings kamen auf seine Wand keine Fotos aus der Vergangenheit. Keine Bilder von ihm, seiner Familie und Freunden. Er hatte nichts, woran er sich unbedingt erinnern wollte.
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 25.05.10

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 4:16 am

Professor Cave musste lachen, als alle weg waren, dann sah er die Tische wieder an. Leise murmelte er:

"Purgate!"

Das Geschirr und die Essensreste flogen durch eine große Tür zur Küche, bald würden da vielleicht echte Menschen kochen, also Hexen und Zauberer. Langsam erhob er sich. Er ging mit leisen Schritten hoch, auf die Tür der Schüler zu. Er klopfte und trat dann ein, die Tür stand offen. Charlotte stand im Eingang.

"Ah, Miss Winter! Hier ihre Umhang und ihre Schuluniform. Meine jungen Herren ... Mr Bones hier ihr Umhang und ihre Schuluniform. Und Mr McGregor hier sind auch ihre Sachen. Ich wünsche Sie morgen um 7 Uhr in der großen Halle anzutreffen. Weiteres wird Ihnen dann erklärt. Eine angenehme Nacht wünsche ich Ihnen."

Er schritt aus dem Zimmer, ein Stockwerk höher zu seinem Schlafgemach, wo er Amanda antraf.

"Oh Professor ... Ich meine - äh - Amanda!"


Sie setzten sich in sein Gemach und plauderten in die Nacht hinein ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexen-hexen.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 5:28 am

Bones sah fasziniert zu, wie auch Dave seine Sachen ausräumte. Er lächelte, der gleiche Zauber wie er ihn verwendet hatte. Der junge Mann war immer besser auf Dave zu sprechen, er war nett und cool. genau nach seinem Geschmack, er schuchte sich seine Freunde nicht nach irgendwelchen Kreterien aus oder hatte auch keine Liste, wo er alles abhacken konnte. Aber ein paar Dinge mussten schon stimmen, sonst würde es nicht funktionieren. Er ließ den Blick das Zimmer schweifen, und er blieb bei Charlie hängen. Sie war hübsch, dass konnte er sich ruhig engestehen. Allerdings wusste er da nicht mehr weiter ... es war nicht die Liebe. Sondern Freundschaft. Kurz war er perplex. Sie kannten sich gerade mal wenige Stunden und schon waren sie Freunde! Tja, dass war wohl mal Schicksal. Er lächelte sie an.
Im nächsten Moment kam Prof Cave herein und Bones sah die wundervollen Uniformen und Umhänge auf die er so lange gewartet hatte. Schnell stand er auf, es gehörte sich nicht vor seinem Direktor lässig auf dem Bett zu sitzen. Der Mann war ein wichtige Person in seinem weiteren Leben. Außerdem war es unhöflich. Und unhöflich ist Bones noch nie gewesen.

Vielen Dank, Professor, dass sie uns die Uniformen und umhänge gebracht haben. Natürlich, wir werden morgen pünktlich sein.

Crispin lächelte höflich und freundlich und stritt in kurzen, eleganten Schritten zum Prof und nahm ihm seine Sachen aus den Armen. Dann drehte er sich um und brachte sie zum Shrank, wo er sie ordentlich zu seinen restlichen Sachen legte. Im nächsten Moment hatte er sich wieder um gedreht und schaute höflich in Professor Cave's Richtung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 5:30 am

Verwundert schaute die junge Hexe die Lehrerin an. Hatte sie das wirklich ernst gemeint, was sie da eben gesagt hatte? Charlotte sollte bei den beiden Jungs übernachten? Gerade wollte sie zu einer Frage ansetzen, doch da war Professor Hawk schon weg. Doch die Worte der Lehrerin hatten nicht gerade nach einem Scherz geklungen. Etwas verlegen und unsicher lächelte Charlotte Crispin und David an, zwar hatte sie normalerweise kein Problem damit, bei Jungen zu übernachten, früher hatte sie das öfters mal bei ihren Freunden getan, doch diese kannte sie dann auch immer schon ein paar Monate lang. Ihre neuen beiden Freunde kannte sie erst seit ein paar Stunden, und zudem waren sie älter als sie. Für sie selbst stellte das zwar auch kein größeres Problem da, doch was dachten sie selbes wohl davon?

Als ihre Mitschüler aber beide sagten, sie hätten nichts dagegen wenn sie bei ihnen bleiben würde freute sich Charlotte sehr, jedenfalls war es so besser, als wenn sie die erste Nacht hätte alleine verbringen müssen. Ein breites Grinsen stand auf ihrem Gesicht geschrieben, als sie antwortete.

"Dann ist ja gut, ich bleibe natürlich gerne hier! Ich hoffe nur, dass unser allwissende Schulleiter uns nicht auch beim Umziehen beobachtet..."

Naja, sie selbst hätte als Lehrerin wahrscheinlich auch so etwas ähnliches gesagt, um die Schüler vor irgendwelchen Dummheiten zu verschonen. Falls sie Mädchen und Jungen überhaupt im selben Zimmer schlafen lassen würde. Spießer!, sagte sie zu sich selbst in Gedanken. Sie waren ja wohl schon erwachsen genug, um auf sich selbst aufzupassen. Jedenfalls war Professor Hawks Bemerkung sicher nicht so wörtlich zu nehmen... oder?

Lächelnd schaute sie Crispin zu, während er das Zimmer etws persönlicher gestaltete. Sie nahm sich vor, dasselbe auch in ihrem Zimmer zu tun, sobald sie es sich angeschaut hatte. Durch die vielen Fotos kamen in ihr Erinnerungen an ihre eigene Familie hoch, an ihr Zuhause. Wie es ihrer Mutter wohl ging? Hoffentlich vermisste sie ihre Tochter nicht allzu sehr, doch wie Charlotte sie kannte tat sie das bestimmt. Sicher lag sie gerade in diesem Moment in ihrem Bett, schaufelte Schokolade zum Trost in sich rein und weinte ihre ganzen Taschentücher voll.
Charlotte selbst würde es eigentlich bestimmt auch nicht besser gehen, wäre ihre Aufregung und Vorfreude nicht so groß.

Da kam Professor Cave rein. Er gab seinen Schülern ihre Umhänge und die restlichen Teile der Schuluniformen, sagte noch einige Worte und verschwand dann wieder. Prüfend schaute Charlotte sich ihre Sachen an. Als Mädchen hatte sie als Uniform etwas mehr Auswahl als die Jungs, sie hatte auch die Möglichkeit einen Rock mit Strumpfhose statt der normalen Hose anzuziehen. Und auch die Größe schien zu stimmen. Das war ja schonmal etwas. Kurz atmete sie einmal tief durch, um den Gedanken an ihre Familie, an ihre Mutter fürs erste vollständig aus ihrem Körper zu schieben und sagte dann,

"7 Uhr ist ganz schön früh, findet ihr nicht? Früher bin ich manchmal erst kurz davor aufgewacht... naja, wir werden uns schon gewöhnen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 5:49 am

Crispin atmete einmal durch als Prof Cave das Zimmer verließ. Aber dann grinste er. Bones hatte schon viel, viel schlimmere Schulleiter getroffen - dieser hier war ja ganz nett! Und wieder war er zu voreilig! Er kannte Prof Cave doch noch überhaupt nicht anders. Und sein Auftreten verriet ihm, dass er auch noch ganz anders konnte! Chris musste damit aufhören.
In seiner früheren Schule hatte er auch immer Uniformen tragen müssen aber diese hier waren schöner. Jedenfalls sahen sie so aus, er hatte sie ja noch nicht an gehabt. Charlie stand da und schien in Gedanken zu sein, aber es schienen keine schönen Gedanken zu sein, dass sah er an ihrem Gesichtsausdruck. Freundlich und elegant ging er zu ihr hin und legte er ihr einen Arm um die Schultern. Dann grinste er auf sie herab.

Mag schon sein das es zu früh ist, aber das wird nicht immer so sein. Aber hey, ist alles in Ordnung mit dir? Du sahst gerade so aus als ob du an was nicht so Schönes wie dieses Schloss oder mich gedacht hast. Möchtest du darüber reden? Aus Erfahrung kann ich dir sagen das es hilft. Aber es ist deine Entscheidung.

Er lächelte und drückte kurz sanft ihr Schultern. Dann ließ Chris sie wieder los und schaute sie an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 6:19 am

Etwas überrascht schaute Charlotte Crispin an, waren ihre Gedanken wirklich so leicht zu erkennen? Jedenfalls hatte sie mit so einer Anteilnahme nicht gerechnet, sie war es nicht daran gewohnt, auf ihre Gefühle angesprochen zu werden. Kurz überlegte sie, was sie antworten sollte. Sie vertraute ihren neuen Freunden und hatte keine Zweifel daran, dass sie es für sich behalten würden, wenn sie ihnen Sachen über sich erzählte. Doch trotzdem zögerte sie, denn irgendwie kam sie sich etwas kindisch vor. David schien sich kein bisschen nach seiner Heimat zu sehnen, auch wenn das bei ihm andere Gründe hatte. Crispin dagegen schien seine Familie zwar auch gerne zu haben, doch bei ihm war es irgendwie anders. Sie wollte nicht wie ein kleines Mädchen wirken, dass ohne seine Mutter nicht auskam. Und schließlich war sie das auch nicht.

"Ach, das sind nur die Erinnerungen, an meine Familie und eben die Vergangenheit. Das alles hier ist einfach noch ein bisschen ungewohnt für mich. Verstehst du was ich meine? Gerade verändert sich mein ganzes Leben, und ich muss mich wohl erst noch ein wenig eingewöhnen."

Die junge Hexe wurde etwas rot im Gesicht, was redete sie da eigentlich für einen Mist? Schnell fügte sie hinzu,

"Aber das wird schon, ist ja noch der erste Tag. Ich bin schließlich nicht das erste Mal ohne meine Familie irgendwo. Außerdem habe ich ja euch."

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 6:38 am

Crispin hörte ihr aufmerksam zu und lächelte. Er hätte nicht gedacht, dass Charlie dierekt erzählen würde aber es war auch schön zu sehen wie weit sie sich schon vertrauen konnten.
Bones verstand was sie meinte, auch wenn es bei ihm nicht so war, eher genau anderes herum. Klar, sein Großvater fehlte ihm schon, aber seine restliche Familie fehlte ihm überhaupt nicht. Eher war er froh endlich dort weg zu sein. Als sie beendet hatte, merkte er das es ihr nicht gerade leicht gefallen ist es zu erzählen also erzählte er auch.

Hey, klar ich verstehe dich und wenn du reden möchtest, ich bin da. Okay? Bei mir ist es genau anderes herum. Bei mir ist es gut das die Vergangenheit Vergangeheit geworden ist. Ich vermisse niemanden, wobei euch würde ich sicher jetzt schon vermissen.

Er lächelte lieb und gähnte, aber mit Hand vorm Mund. Er schaute nach draußen und sah das es mitlerweile dunkel geworden ist. Dann sah er abwechselnd zu Dave und Charlie.

Ich glaube es war für uns alle ein harter Tag und ich würde sagen wir pennen jetzt ne Runde und morgen geht es weiter ...

Er grinste und lief zu seinem Bett. es störte ihn nicht, dass Mädchen im Raum waren. Er zog sich das T-Shirt über den Kopf. Zum Vorschein kamen seine muskelösen Oberarme und Oberkörper. Seine Muskeln spielten bei jeder Bewegung. Er glitt aus seiner Jeans und nahm sich seine Jogginghose aus dem Schrank und zog sie an. Dann setzte er sich hin und wartete kurz.

Charlie, du kannst dich auch hier umziehen wenn du magst. Ich geh mir eben die Zähne putzen und unser Dave guckt auch nicht!

Er grinste die Hexe an und warf einen neckischen Blick in Richtung Dave. Im nächsten Moment war Bones auch schon in den Fluren und ging sich waschen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 01, 2011 6:46 am

Dave wurde wieder still. Er lauschte seinen Freunden und nahm seine Uniform in Empfang. Er gähnte, als er in eine blaue Jogginghose und ein graues Sweatshirt schlüpfte. Er wuschelte sich durch die Haare und grinste, als er Chris Kommentar hörte.
"Nein, ich neige nicht zu Spannereien. Und ich gehe auch mal Zähneputzen ..."
David folgte Chris.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Mi Feb 02, 2011 6:20 am

Noch einmal lächelte Charlotte Crispin dankbar an, es war wirklich schön jemanden wie ihn zu haben, dem man so sehr vertrauen konnte. Doch fürs erste hatte sie ihr Heimweh aus dem Kopf raus gezwungen. Kurz schaute sie sich in dem Zimmer um, nahm sich ihr Gepäck, welches Crispin ja netterweise auch mit hochgezaubert hatte, und wuchtete es mit Schwung neben ein noch freies Bett. Dort würde sie diese Nacht schlafen, es sah gemütlich aus, hoffentlich würde sie dort gut schlafen können. Denn ihr Mitschüler hatte Recht, es wäre besser so früh wie möglich schlafen zu gehen. Müdigkeit machte unaufmerksam, und wenn sie direkt am ersten Schultag als unaufmerksame, verschlafene Schüler auffielen, würde das bestimmt keinen guten Eindruck machen. Aus dem Augenwinkel sah sie, wie David sein T-Shirt auszog. Etwas neidisch bemerkte sie, wie trainiert und muskulös sein Körper war.

Als die beiden Jungs "Zähneputzen" gegangen waren zog auch sie ihr Oberteil, und spannte ihre Muskeln zur Probe auch einmal an. Ein kleines bisschen wölbte sich ihr Oberarm, auf ihrem Bauch zeichneten sich auch ein Paar Muskeln ab. Doch mehr war da nicht. Für die meisten Mädchen war das zwar mehr als genug, doch nicht für sie. Innerlich verfluchte sie kurz, dass sie ein Mädchen war, doch so richtig ernst meinte sie das nicht. Mädchen hatten auch Vorteile, immerhon konnten sie Kleider und Röcke tragen, und lange Haare haben ohne sehr aus der Menge herauszustechen.

Immernoch mit unbekleidetem Oberkörper öffnete sie ihren Rucksack um eines ihrer beiden Nachthemd herauszuholen. Sie nahm sich ihren Zauberstab und tippte auf den Inhalt des Rucksacks, damit er sich ausräumte, doch sie fand einfach keines. Sie legte den Zauberstab weg und durchsuchte den Haufen noch einmal von Hand. Doch ihre Suche blieb ohne Erfolg. Verzweifelt blickte sie zur Tür vom Bad, zum Glück war sie noch geschlossen. Kurz sammelte sie sich, sie versuchte sich noch einmal ganz genau daran erinnern wie sie alles eingepackt hatte. Und dann fiel es ihr ein, natürlich! Sie hatte ihre Nachthemden extra in ihren Koffer getan statt zu den anderen Sachen im Rucksack, damit sie nicht lange suchen musste. Schnell holte sie ein knielanges raus und zog es sich über. Erleichtert packte sie die anderen Sachen wieder ein und ging nun auch ins Bad um sich die Zähne zu putzen.

"Ihr könnt wieder rein, wenn ihr wollt.",

sagte sie noch zu Crispin und Dave, da sie sicher nicht mehr lange brauchten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Do Feb 03, 2011 3:12 am

David spülte sich gerade noch einmal den Mund aus, als Charlie reinkam. Sie trug ein Nachthemd. Eigentlich sah es mehr aus wie ein Sommerkleid, wie er glücklicherweise feststellen durfte. Nun, zumindest vom Schnitt her ... Er spritzte sich Wasser ins Gesicht, trocknete es ab und beobachtete sich im Spiegel. Sogar neben Charlie sah er blass und ungesund aus. Na super. Warum hatte er nicht in Californien ein bisschen braun werden können? Warum musste er aussehen wie ein Milchreisbubi? Und warum mussten sein dunkles Haar und seine dunklen Augen das auch noch betonen?
"Ich geh dann schon mal ...", er nahm sich seine Sachen und ging aus dem Bad. Dann steckte er seinen Kopf aber noch mal durch die Tür. "Macht ja nichts, was ihr lieber nicht machen solltet!", warnte er seine Freunde mit einem spöttischen Glitzern in den Augen und einem frechen Grinsen auf den Lippen. "Denkt dran - Professor Cawe sieht alles!" Dann lachte er und ging in den Schlafraum. Dort legte er sich in sein Bett und lauschte noch auf die Stimmen der Anderen. Aber er bekam nicht mehr mit, dass sie aus dem Bad herauskamen.


Zuletzt von David McGregor am Fr Feb 04, 2011 6:44 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Do Feb 03, 2011 6:10 am

Crispin ging mit zügigen dennoch eleganten Schritten in den Waschraum. Dann bemerkte er das ihm Dave gefolgt war und er schaute kurz zu ihm herüber. Der junge Mann namens Crispin Bones gähnte lang und rieb sich die Augen, er machte es Dave nach und spritzte sich Wasser ins Gesicht. Sofort fühlte der Zauberer eine Erfrischung und die Müdigkeit war ein wenig abgemildert.
Im nächsten Moment trat Charlie den Raum, sie trug ein knielanges Kleid. Er lächelte sie an und machte sich dann ans Zähneputzen, sorgfältig polierte er jeden seiner Zähne. Dann biss er zu und schaute im Spiegel nach ob auch alles sauber war, als dies sich bestätigte spuckte er den Inhalt aus und wusch mehrmals den Mund mit Wasser aus, trocknete ihn ab. Tief sog er die Luft ein, er liebte den erfrischenden Luftzug mit Geschmack von Minze.
Neben sich packte Dave seine Sachen, er war schneller als Chris.

Klar, kein Problem.

Bones grinste seinem Freund hinterher. Als diese seinen Kopf doch noch mal in die Tür steckte und seinen Kommentar abgab lachte Chris herzhaft.

Okay, Mann. Keine Sorge, werd's mir merken.

Er grinste fröhlich und zwinkerte ihm zu. Als die Tür zu war, lächelte er immer noch und drehte sich zu Charlie. Die Ablage der Waschbecken war groß, kurzerhand sprang Chris hoch und landete gekonnt auf der Ablage. Er zog die Beine an und lehnte sich an die Spiegel.

Charlie, ich warte noch auf dich aber lass dir Zeit.

Er lächelte selig und legte den Kopf in den Nacken und tat s als ob die Decke tierisch interessant wäre.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Do Feb 03, 2011 8:02 am

Gerade als Charlotte dabei war ihre Zahnbürste auszupacken, bemerkte sie, wie ihre beiden Jungen ihr Kleid ansahen. Hätte sie sich vielleicht doch lieber noch eine Schlafanzughose dazu anziehen sollen? Doch hatte sie so eine überhaupt dabei? Wahrscheinlich nicht. Also konnte sie nur hoffen, dass das Nachthemd nicht zu kurz war. Doch weiter schies es nicht aufzufallen, zum Glück. Als Dave aus dem Badezimmer herausging und noch seine Bemerkung los wurde musste auch Charlotte lachen.

"Was denkst du denn bloß von uns?",

fragte sie grinsend, wusste aber nicht ob Dave es noch gehört hatte, da er schon draußen war. Schnell nahm sie sich ihre Zahncreme und fing mit dem Zähneputzen an. Eine Weile stand schrubbte sie gedankenverloren vor sich hin, bis sie dann keine Lust mehr hatte. Schließlich wollte sie Crispin nicht so lange aufhalten, auch wenn er gesagt hatte, sie könne sich Zeit lassen. Kurz trocknete sie ihre Zahnbürste ab, um sie dann wieder in ihren Kulturbeutel zu stecken. Schließlich war das hier nicht ihr Badezimmer, sondern das der Jungen.

"Danke fürs Warten, nett von dir. Bin jetzt fertig, wir können also wieder raus zu Dave gehen. Wenn du dich von der so unvorstellbar interessanten Decke getrennt hast, jedenfalls.",

sagte Charlotte frech grinsend zu Crispin.
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 25.05.10

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Fr Feb 04, 2011 4:57 am

ES IST NUN ABENDS, 21 UHR, SO LANGSAM BITTE INS BETT GEHEN, DENN WIE IHR WISST IST UM 21:15 UHR BETTRUHE!

SO MAL KURZ EIN KLEINER ZEITSPRUNG:


Die drei Schüler sind noch am schlafen, es ist 6:30 Uhr und es darf zum Frühstück hin die Zeit schnell vergehen. Und um 7 Uhr ist Frühstück!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexen-hexen.forumieren.de
Spielleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 25.05.10

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Sa Feb 05, 2011 2:34 am

Professor Cave lag in seinem Bett. doch schon wach. Er starrte auf seine Uhr, er musste ja noch so viel organisieren! Er zog sich so schnell es für in ging an. Über sein weißes Hemd zog er ein schwarzes Jarkett an und die sorgfältig gefaltete Hose rupfte er wild aus dem Schrank, so dass er sie, als er sie an hatte, sie glatt streichen musste, damit sie ordentlich aussah. Schnell hob er noch ein schwarzes Schuhpaar aus dem Schrank und schlüpfte mit den Füßen - in weiße Socken gehüllt - hinein. Fertig. Er griff nach seinen Unterlagen und öffnete seine Zimmertür. Gegenüber von seinem Zimmer, klopfte er drei Mal gegen die Tür von Professor Hawks Zimmer. Mit schnellen Schritten ging er die große Treppe nach unten. Durch die große Tür trat er in die leere Essenshalle. Er geht bis zu seinem Platz ganz vorne in der Mitte, dort legte er seine Unterlagen ab. Und suchte in seiner Jaketttasche nach seinem Zauberstab. Als er ihn gefunden hatte, murmelte er die Worte, doch deutlich:

"Farina inducit!"

Schnell deckten sich die Tische, mit dem feinstestem Frühstücksarten der Welt, Cave grinste. Selbst Spiegelei war dabei, was er liebte. Schnell schniepte er nochml mit Zauberstab, und sprach mit einem Grinsen im Gesicht:

"Sort documenta!"

Schnell und sorgfältig sortierten sich seine Unterlagen, und Professor Hawk und die Schüler können kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexen-hexen.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Sa Feb 05, 2011 3:13 am

Es war dunkel. Überall dunkel, kein Licht. Nirgendwo.
Charlotte öffnete die Augen, es war immernoch dunkel. Verschlafen richtete sie sich auf und gähnte einmal lang. Langsam schob sie ihre Decke weg von sich, stand auf und ertastete sich dann den weg zur Tür um aus dem Zimmer zu gehen. Sie sollte so langsam ihre Mutter wecken, damit auch sie aufstand und Frühstück machte. Schließlich musste ihre Mutter rechtzeitig zur Arbeit gehen. Sie öffnete die Tür, und kniff die Augen zu. Der Raum war hell erleuchtet, ihre Augen waren noch an die Dunkelheit des Zimmers gewöhnt. Seltsam, war ihre Mutter etwa schon wach? Sonst verschlief sie immer.

Nach kurzer Zeit öffnete sie ihre Augen wieder und verstand gar nichts mehr. Wo war sie, wo war die Küche?
Erst jetzt erinnerte sie sich daran, wo sie eigentlich war. Natürlich, dies war das Internat, nicht die Wohnung ihrer Mutter. Kurz schaute sie an sich herunter, sie hatte immernoch ihr Nachthemd an. Schnell lief sie zurück in das Zimmer der Jungs, die Lehrer mussten sie ja nicht unbedingt in ihren Schlafsachen sehen.

Leise schloss sie die Tür hinter sich, um die Jungs nicht zu wechen. Falls sie wirklich noch schliefen und nicht nur noch ein bisschen im Bett zu bleiben. Sie holte ihren Zauberstab den sie direkt neben ihr Bett gelegt hatte. "Lumos" wisperte sie leise und schon erschien ein kleines Licht an ihrem Zauberstab, dass ihre Mitschüler bestimmt nicht stören würde. Sie nahm sich ihre Schuluniform und den Umhang mit ins Badezimmer und zog sich dort um. Kurz überlegte sie, ob sie die beiden Jungen wecken sollte, doch da noch etwas Zeit war, beschloss sie die Jungen schlafen zu lassen.

Also ging sie wieder leise aus dem Zimmer und machte sich auf, zur großen Halle, in der sie auch am gestrigen Abend gegessen hatten. Zum Glück hatte sie sich den Weg gut eingeprägt und fand die Halle schnell. Sie trat ein und suchte sich einen Platz aus, wo sie sich hinsetzte. Das Essen sah sehr lecker aus, ihr lief schon das Wasser im Mund zusammen. Doch vielleicht war es unhöflich, jetzt schon anzufangen, und nicht auf Professor Hawk und die Jungen zu warten. Kurz schaute sie zu dem Lehrertisch an dem Professor Cave saß. Unsicher lächelte sie kurz. Dann bemerkte sie, dass ihr Zauberstab durch den Lumoszauber immernoch leuchtete. Schnell flüsterte sie "Nox" und das Licht ging aus. Die Halle war schließlich schon hell genug, durch ihre eigene Beleuchtung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Sa Feb 05, 2011 3:29 am

Professor Hawk hatte das dreimalige Klopfen gehört, sie war schon längst wach. Also beschloss sie ihm nach zugehen. Doch da sah sie Charlotte vor sich, die sie offensichtlich nicht bemerkt hatte den sie ging einfach nur weiter. Doch ihr Zauberstab leuchtete. Komisch, naja sie würde schon wissen was sie tut. Professor Hawk folgte Charlotte ohne ein Wort. In der Halle angekommen, machte Hawk sich auf den Weg zu Professor Cave. Er saß schon dort. Sie wusste das er erst punktgenau um 7 Uhr beginnen würde, doch das war ihr egal. Sie lächelte Charlotte im vorbeigehen an und sagte:

"Ihre Uniform scheint ja perfekt zu sitzen. Na dann, wir sehen uns nach dem Frühstück."

Sie ging zu ihrem Platz und ließ sich neben Professor Cave nieder, schön in seiner Nähe zu sein, sie mochte ihn, doch wusste sie, das sie einen zu niedrigen Rang für ihn hatte, wobei sie auch nie vorhat irgendwann mit ihm zusammen zu kommen. Was soll's. Sie schaute sich in der halle um, fabelhaftes Essen stand auf den Tischen. Einfach perfekt. Ihr Bauch grummelte, wo blieben die Jungs bloß? Sie wollte endlich was essen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 08, 2011 7:59 am

David streckte sich und gähnte.
"Guten Morgen ...", murmelte er. Chris lag noch in seinem Bett und schlief, Charly aber war schon weg. "He, Schnarchnase, aufwachen!", er stand auf und rüttelte Chris an der Schulter. Dann zog er sich schnell an und wuschelte einmal durch seine Haare, bevor er die Rolläden hochzog und Chris die Bettdecke wegriss, um ihn wachzukriegen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Mo Feb 21, 2011 12:58 am

Crispin hatte geschlafen wie ein Stein, auch wenn er anfangs so seine Zweifel hatte ob er überhaupt einschlafen konnte. Aber es ist ihm gelungen und nebenbei sogar sehr gut. Im Traum hatte er die gesamte Fahrt bis zum letzten Lichtfunken in diesem Zimmer noch mal durchleben dürfen und war zufrieden, mit sich und der Situationen.
Es war alles so sinnlich ruhig ... doch plötzlich gab es einen Riss, grellende Helligkeit und dazu war seine Wärmequelle spurlos verschwunden ...
Bones setzte sich verwirrt und völlig perplex zugleich auf. Vor ihm stand ein Junge mit dunklem Haar, kannte er ihn? Dave musste irgendwas gesagt haben denn er schaute ihn irgendwie auffordend und höhnisch an.
Dann fiel es ihm wie Schuppen von den Augen, dieser Junge vor ihm war David und dazu noch sein neuer Freund. Chris schaute sich einen Moment lang im Zimmer um und lächelte als ihn die Errinnerungen wieder einholten.

Morgen Dave. Hey, wo ist Charlie?

Dann fiel ihm auch wieder ein was heute anstand, und er sprang wie von der Terantel gestochen auf und lief zu seinem Kleiderschrank. Dave war schon angezogen, dass hatte er gesehen. Schnell schlüpfte er in die Uniform und legte sich den neuen Umhang um. Er passte wie angegossen und seine Wärmequelle war augenblicklich wieder da. Er grinste schief zu Dave hinüber. Er sah klassse aus in den Klamotten.
Im nächsten Moment schaute er auf seine Uhr und seine Augen weiteten sich. Sie hatten nur noch 5 Minuten! Blitzschnell ging er sich wachsen und legte alles wieder auf seinen Platz zurück, kurz legte er seinen Zauberstab auf das Bett und sprach leise den erforderten Zauberspruch. Dann ging er zur Tür und blieb auf dem Gang stehen um auf Dave zu warten. Während dessen hatte er die ganze Zeit gelächelt.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Di Feb 22, 2011 7:38 am

Dave schüttelte einfach nur grinsend den Kopf, als Chris "langsam in die reale Welt zurückkehrte".
"Die ist schon mal vorgegangen ..." Der große dunkelhaarige Junge lachte über den Ausbruch seines Freundes, als dieser wie von der Tarantel gestochen durchs Zimmer sprang. Dann folgte er ihm nach draußen und als er ebenfalls bemerkte, dass die Zeit fast um war, keuchte er und rannte durch die Korridore, Chris hinterher.
Keuchend und schlitternd kam er an dem Essraum an und setzte sich neben Charlie, um sich schnell ein Brot zu schmieren.
"Na, gut geschlafen?"
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 25.05.10

BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Mo März 14, 2011 4:16 am

ALLE SCHÜLER/INNEN SIND JETZT IN DER ESSENSHALLE, UND ESSEN!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexen-hexen.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Sa März 26, 2011 3:01 am

Crispin eilte hinter Dave her und setzte sich auf die andere Seite von Charlie. Seine Hände zitterten von der plötzlichen Anstrengung und er fühlte ein schmerzhaftes Drehen im Magen. Kurz schloss er die Augen und beugte den Kopf etwas nach vorn um den plötzlichen Schwindel, der in ihm aufgekommen war, herunter zu würgen. Einen Moment verharrte er in dieser Bewegung atmete tief und langsam durch und hob dann ganz vorsichtig den Kopf. Kurz hatte Bones Angst, der Schwindel würde wieder kommen. Und das auch noch an seinem ersten richtigen Schultag in diesem Internat. Aber er kam nicht, ihm war nur ein wenig schlecht.

Chris hasste dieses Handicap. Es war bei ihm oft so, wenn er sich morgens beeilen musste. Langsam ließ er den Blick über den wunderbar reich gedeckten Tisch gleiten. Doch leider musste er feststellen das ihm bei den Meisten Sachen wieder schlecht wurde. Also goss er sich schön heißen Tee in seine Tasse und nahm ein Knäckebrot aus einer Schüssel mit aller Art Bot heraus.

Er setzte sich für seinen Magen in eine angenehme Haltung und fing langsam an, an seinem Brot zu knabbern. Es war echt komisch ihn so zu sehen, gestern erst hatte Chris so zugeschlagen als gäbe es kein Morgen mehr, und Heute? Da knabberte er nur an einem trockenen Brot herum. Aber so war er eben. Ein Morgenmuffel.

Er schaute zu seinen Lehrern hinüber und musste lächeln, der Prof sah glücklich aus wenn er Prof Hawk anschaute. Das versetzte ihn lustiger Weise dazu zu seinen Freunden hiüber zu schauen. Aber das hielt nicht lange an, ihm wurde übel und er legte schnell das Brot weg. Er hasste es, er hasste es über alles.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Sa März 26, 2011 3:11 am

Dave hatte inzwischen schon ein Brot verschlungen und machte sich ein zweites. Wie er es schaffte, so viel zu essen und trotzdem so gertenschlank zu sein? Er hatte keine Ahnung, es war einfach so.
Dann bemerkte der große Schwarzhaarige, dass es seinem Kumpel Chris eindeutig nicht gut ging. Er zog leicht die dunklen Augenbrauen zusammen und lehnte sich vor, um Chris in die Augen sehen sehen zu können.

"Alles in Ordnung?", fragte er besorgt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   Sa März 26, 2011 4:31 am

Crispin ging es besser. Aber eine leichte Übelkeit blieb, das hieß sie blieb den ganzen Tag. Denn sonst ging es ihm blendend. Er schaute auf sein Knäckebrot und seuftzte. Dann aß er eben nichts, war auch nicht so schlimm. Und wenn er daran dachte, was er gestern alles gegessen hatte, dann reichte das definitiv. Er war nicht magersüchtig, er hatte einfach nur keinen Hunger. Das war alles. Aber normal dürfte das nicht aussehen. Wie als Bestätigung sah er zu seinem Freund hinüber, welcher schon zwei Brote gegessen hatte - als er ihn besorgt fragte, was los sei, schaute Chris ihm treuherzig in die Augen.

Ja es geht mir gut! Ich denke, ich habe gerstern einfach zu viel gegessen. Danke der Nachfrage.

Kurz nachdem er es ausgesprochen hatte, merkte er wie lahm diese Antwort war und der wante den Kopf ab. Es war lächerlich oder feige, aber er konnte es nicht sagen. Es ging irgendwie nicht. Aber Bones wollte es auch nicht so stehen lassen also sagte er:

Sorry, ich will dir den Appetit nicht verderben aber ich hab kein Hunger.

Dies stimmte wenigstens. Auch wenn es nur ein Teil der Wahrheit war. Er hasste es ihn anlügen zu müssen, aber hatte im Moment keine andere Wahl. Er brauchte Zeit. Chris hoffte Dave würde sich mit dieser Antwort zufrieden geben, dies zu akzeptieren wäre vielleicht ein wenig viel verlangt. Aber Crispin nahm sich vor es ihm heute noch zu sagen. Sein Gesicht hellte sich ein wenig auf, als der blonde Junge an den heutigen Tag dachte.

Freut ihr euch auch schon so auf die ersten Unterrichtsstunden?

Er lachte sein bezauberndes Lachen herbei und strahlte die zwei an.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 1 - Die Schule beginnt   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 1 - Die Schule beginnt
Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ende einer 1 1/2 jährigen Beziehung/Kontaktsperre in Schule?
» The Tribe: Schule
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Die Schule der besonderen Kinder
» Lustige erlebnisse in der schule

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hexen hexen :: RPG :: Vergangene Kapitel-
Gehe zu: