Die Hexen der Nacht
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Relations
Sa Jun 13, 2015 3:24 am von Kate Kingson

» London Night an day
Sa Jan 26, 2013 11:09 pm von Valentine Foxtrade

» Let's talk about something.
Mo Okt 29, 2012 3:25 am von Valentine Foxtrade

» Kapitel 3 - die Abenteuer gehen weiter!
Do Aug 30, 2012 2:24 am von Valentine Foxtrade

» Wörterschlange
Do Mai 31, 2012 9:36 pm von Michael Turner

» Wenn du nicht du wärst ....
Do Mai 31, 2012 9:35 pm von Michael Turner

» Doppelwort
Do Mai 31, 2012 9:33 pm von Michael Turner

» Abmeldung
Fr Mai 25, 2012 8:28 am von Mike Youngman

» Vorlage - Gesuche
Mo Mai 07, 2012 2:42 am von Florian Lansbury

Die aktivsten Beitragsschreiber
Spielleitung
 
Kate Kingson
 
Florian Lansbury
 
Michael Turner
 
Mike Youngman
 
Valentine Foxtrade
 
Louis d'Hourtinet
 
Elisa Goodfield
 
Gast
 

Teilen | 
 

 Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Florian Lansbury

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 26.07.11
Ort : Wer weiß das schon..muhahahah! >:D

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Sa Nov 26, 2011 11:49 am

~Alle Schüler sitzen so friedlich da und essen ihr Essen. Wenn sie nur von meiner Existenz wüssten, dass Ich auch einer von ihnen bin, dann würden sie nicht so ruhig ihr Essen hinunterschlucken.~
Das ging Florian schon den ganzen Tag durch den Kopf. Diese eine Frage. Was wäre, wenn...? Eine Frage die sich wohl jeder Mensch, jedes Tier und jedes Wesen in seinem Leben mindestens einmal stellen würde. Aber dennoch eine Frage die niemand beantworten kann.

Florian hatte sich nicht so viel auf seinen Teller gelegt. Warum auch? Brot, Fleisch?! Nichts was ihn satt machte. Nur geschmackloses Zeug was die Menschen so sehr verzehren. Für ihn schmeckte es nicht eckelhaft. Es war acuh nicht schlecht für ihn, gut aber auch nicht. Diese Nahrung schmeckte einfach nach nichts. Menschen würden diesen ''nichts''- Geschmack wie den Geschmack von Wasser beschreiben.
Nur ein Apfel, ein paar Kirschen und ein wenig Pudding fanden den Weg auf Florian's Teller. Er aß es ohne jegliche Grimasse oder sonst irgendwelchen Lauten oder ähnliches. Flo nahm gerade die nächtse Kirsche, als er jemanden roch...als er Etwas roch.

Wieso ist der Hund nicht im Kerker eingesperrt? Dort wo er hingehört...

Normalerweise dachte er nicht so abfällig von Werwölfen doch an diesem Abend war er nicht gut drauf. Erstens, seine Begierde nach dem roten, pulsierenden, köstlichen...Blut wuchs. Von Tag zu Tag immer mehr. Und Zweitens, war er zufrieden mit dem was er war und das hasste er eigentlich am meisten an sich. Sein ganzen Selbst. Er war genau in der richtigen Stimmung um sich mit einem Werwolf anzulegen. Da sich niemand zu ihm gesetzt hatte und auch Flo keine Lust hatte sich zu jemanden setzen war er alleine. Er hatte seinen Teller aufgegessen, bis auf den letzten Krümel.

Doch er wollte nun endlich wissen warum sich der Köter draußen aufhält. Der junge Vampir ging in Richtung Ausgang und konnte schon etwas hören, das vor am Eingangstor war. Er war da. Der Werwolf war genau da, wo Flo es sich schon gedacht hatte. Er ging auf das Tor zu und öffnete dieses langsam um niemandes Aufmerksamkeit zu erwecken, denn sie quitschte so furchtbar. Nun war er draußen undsah Andrew in seiner Wolfsgestalt.

Was machst du hier draußen, Hund?

Flo wollte so abwertend wie möglich klingen.

Solltest du nicht unten im Kerker sein? Angekettet, wo du schließlich auch hingehörst.

Auch wenn er gerade nicht so stark war könnte er sich verteidigen. Doch danach müsste er sofort jagen gehen, denn Flo durfte nicht noch einmal seine Kontrolle verlieren.


{isst~geht raus~begegnet Andrew}

_________________
°Ich bin garantiert nicht auf der Welt, um so zu sein, wie es anderen in den Kram passt.°

°Streite nie mit einem Dummkopf, denn er zieht Dich auf sein Niveau runter und kann Dich dort mit seinen Erfahrungen schlagen.°
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kate Kingson
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 361
Anmeldedatum : 04.06.11
Ort : Internat || Ibiza, früher London

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Nov 29, 2011 2:13 am

Alek war ein großes Stück zu Kate gerückt. Sie waren alleine im Jungenschlafraum. Sie redeten noch ein Weilchen, bis Alek Kat küsste. Es war überraschend, aber dennoch schön. Kate erwiderte seinen Kuss und ihr kam es vor wie eine Ewigkeit. Kate war ziemlich romantisch, das wussten aber nicht viele. Sie ließ von Aleksej ab und schaute ihm tief in die Augen.

Ich liebe dich!

Kate zauberte zwei Herzen herbei. Je näher sich die Herzen waren, desto heller und mehr leuchteten sie. Sie die roten Herzen weit auseinander, verglühte ihr Licht. Ein Herz gab sie Alek und umasrmte ihn. Das andere packte sie in ihre Tasche.


{küsst Alek ~ gesteht ihm ihre Liebe ~ zaubert zwei herzen herbei die leuchten}

_________________
~ es ist nicht nötig verrückt zu sein, aber es hilft~
°music ~ singing°
Kate Kingson
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Nov 29, 2011 8:07 am

Kurz bevor Andrew eintreten konnte traf ihn ein großer Stein auf den Rücken. Ein kurzes Winseln, gefolgt von einem lauten Knurren ertönte. Wütend blickte er Amy an und rannte ihr brüllend nach. Als ihm der Geruch des verlockenden Blutes in die Nase stieg, rannte er sogar noch schneller in den Wald hinein. Seine schweren Pfoten hinterließen tiefe Spuren im weichen Boden und zerstörten schon die ein oder andere Wurzel. Doch plötzlich blieb er stehen. Der Geruch des toten Wesens hinter ihm brachte den Werwolf aus der Fassung und sofort blieb er stehen. Nochmals schnupperte er in der Luft und legte die Ohren nach hinten als er Florian sprechen hörte. Das Knurren wurde leiser und schließlich kamen Worte aus dem Biest heraus. Doch es war nicht Andrews Stimme, sie war viel tiefer und rauer.

Unverschämtes Vampirvieh!

Brüllend warf der Lykaner sich auf ihn und hielt seine Handgelenke fest am Boden um zu verhindern, dass Florian ihm etwas brechen könnte. Sein geöffnetes Maul, das nur darauf wartete das Gesicht des Vampirs abzureißen, war nur noch ein paar Zentimeter von den Augen des Vampirs entfernt.



[ rennt Amy hinterher // bemerkt Flo // greift ihn an ]
Nach oben Nach unten
Florian Lansbury

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 26.07.11
Ort : Wer weiß das schon..muhahahah! >:D

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Nov 29, 2011 8:50 am

Gerade als Florian noch mit Andrew redete stürzte sich der Werwolf auf ihn drauf.

Mist! Er hält meine Hände fest!!

Der rießeige Wolf vergas jedoch die Füße des Jungen festzuhalten. Flo machte eine gschickte Bewegung und stieß den Wolf mit den Füßen weg. Glücklicherweise konnte Flo dem wolf einige Rippen brechen, denn er schlug ziemlich hart auf etwas auf. Flo stand wieder auf und drehte sich zu Anderw. Was fiel ihm ein Florian am Boden festzuhalten, mit seinen rieseigen, stinkenden Pratzen.

Was geht mit dir?! Verdammter KÖTER!!

Hoffentlich hörten sie niemand, denn sonst wären sie richtig am Arsch. Der Geruch von nassem Hund stieg Florian so in die Nase, dass seine Augen rot zu Leuchten anfingen. Nicht weil er durst hatte, sonder wegen Andrews Anwesenheit.


[stoßt andrew weg~bricht ihm etw~schreit ihn an~augen leuchten rot]

_________________
°Ich bin garantiert nicht auf der Welt, um so zu sein, wie es anderen in den Kram passt.°

°Streite nie mit einem Dummkopf, denn er zieht Dich auf sein Niveau runter und kann Dich dort mit seinen Erfahrungen schlagen.°
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Louis d'Hourtinet

avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 19.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Nov 29, 2011 8:56 am


Es war mitten in der Nacht und Louis wollte eigentlich nur kurz auf Toilette, als er laute Schreie hörte.Sie kamen von ganz Nahe. Draußen vor dem Gebäude?

Vorsichtig schlich er zu einem Balkon, von dem aus man den Garten gut sehen konnte, ohne selbst gesehen zu werden.
Draußen kämpfte ein Junge mit einem großen Hund, oder etwa ein Werwolf?

Hinter seinem Balkongeländer versteckt beobachtete er den Kampf.Er würde wohl besser erstmal nicht eingreifen, erst wenn es sein MUSSTE.

(hört Kampfgeräusche-schleicht sich auf Balkon)


Zuletzt von Louis d'Hourtinet am Mi Nov 30, 2011 2:20 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Fr Dez 02, 2011 9:11 am

Sie hatte das Gefühl als würden ihre Lungen zerreisen . Sie konnte seinen warmen Atem schon im Nacken spüren . Tränen liefen ihr über das Gesicht . Lange würde sie das nicht mehr durch halten ! Sie erreichte den Wald . Eine Letzte Kraft ließ sie schneller werden . Alles verschwamm vor ihr . Sie bekam keine Luft. Alles schiehn weit fern . Sie versuchte sich zu Erinnern wie das Atmen funktionierte . Als sie über eine Wurzel stolperte und auf den Boden viel. Hätte Florian nicht Andrew aufgehalten wär Amy womöglich nicht mehr am Leben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   So Dez 04, 2011 6:59 am

25. November 2011


Das Datum was da in Gold steht, ist das Datum im RPG! Es ist 7:30 Uhr, Andrew, Florian und Amy befinden sich noch immer im Wald, und alle anderen wachen langsam auf, und begeben sich zum Frühstück.
glg, Leonie
Nach oben Nach unten
Louis d'Hourtinet

avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 19.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   So Dez 04, 2011 7:30 am


Nachdem die kämpfenden Gestalten im Wald verschwunden waren, hatte Louis sich wieder ins Bett gelegt.Hatte er? Vieleicht hatte er alles auch nur geträumt.
Langsam setzte er sich auf.Offensichtlich hatte er nicht geträumt, denn Andrew und Florian lagen nicht in ihren Betten, und es war noch ziemlich früh.Die anderen schienen noch seelenruhig in ihren Betten zu liegen, also lief er ins Bad um sich erst mal zu duschen und fertig zu machen.Als er das Badezimmer in voller Alltagsmontur verließ und dann schwungvoll die Tür zum Gemeinschaftsraum öffnete ging es schon etwas lauter zu.Auf dem Weg zum Frühstück fand er sich dann im totalen Morgenchaos wieder.

(Steht auf-wäscht sich-geht zum Frühstück)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mo Dez 05, 2011 2:12 am


Ein brummender Wecker stand auf dem Nachttisch des Jungen. Dieser schlug nach dem brummenden Ding. Knallend zersprang der Wecker am Boden. Der Ton erstarb, gähnend erhob sich der Junge.
Er zog sich eine dunkelblaue Jeans über die Boxershorts und streifte sich ein weißes T-shirt über. Er legte sich das Jackett um, welches für jeden jungen an dieser Schule, Pflicht war.
"So ...", gähnend kämmte er sich noch schnell die Haare durch und stylte sie so unauffällig, dass sie natürlich aussahen. Dann ging Aleksej zurück zu seinem Bett und hob den "toten" Wecker auf und warf ihn in den Müll, dann trat der Schüler hinaus auf den Flur. Er musste an gestern Abend denken - an Kate - an den Kuss - an ihre Worte.
Er hatte sie geküsst. Sie hatte gesagt, dass sie ihn lieben würde. Er hatte mit denau den selben Worten geantwortet, waren sie jetzt zusammen? Wohl nicht ... Oder doch? Er konnte sich darauf keinen Reim machen, er hatte zwar schon viele Freundinnen gehabt, aber das war mit Kate einfach noch anders.
Als er die große Halle betrat, sah er, dass Louis und einige andere schon saßen. Doch die meisten kannte er kaum, und Louis gehörte eigentlich nicht zu einer seiner Freunde.
Aber dennoch setzte er sich zu ihm.
"Morgen, Libertas." Seine Stimme klang monoton, doch ein Grinsen lag auf seinen Lippen.
Er nahm seinen Teller und füllte ihn mit Quark mit Apfel- und Birnenstücken. Er begann zu essen.



(wacht auf // zieht sich an // geht in die große Halle // setzt sich zu Louis // sagt was // fängt an zu essen)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mo Dez 05, 2011 2:20 am

Kurz bevor Andrew zuschnappen konnte, wurde er schnellst weggestoßen. Er landete auf seinen Rücken und krümmte sich vor Schmerz. Die wenigen gebrochenen Rippen begannen jetzt schon zu heilen, doch sehr langsam. Bei einem ausgewachsenen Werwolf wären sie sofort richtig zusammengewachsen, doch bei Andrew... Möglicher Weise würden die Knochen sowieso falsch zusammenwachsen, doch das störte ihn im Moment am Wenigsten. Viel mehr was dem Jungen ausmachte war die Wut auf den jungen Vampir. Knurrend rappelte er sich wieder auf und schüttelte sein Fell, sodass es schon fast putzig aussah. Doch dieser Anblick verschwand sofort, als der Lykaner innig in Florians Augen starrte, die Zähne fletschend und die Haare aufstellend. Er war kurz vor dem nächsten Angriff.


[ fällt // bricht sich einige Rippen // rappelt sich auf // will Flo nochmals angreifen ]
Nach oben Nach unten
Louis d'Hourtinet

avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 19.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mo Dez 05, 2011 7:41 am


Louis nahm sich etwas vom Obstsalat auf dem Tisch und versuchte unauffällig die Pfirsichstückchen rauszufischen.Zumindest bis Alek sich zu ihm setzte und mit ihm redete.Er hatte nie wirklich viel mit Alek zu tun gehabt, aber er war ihm irgendwie sympathisch, also begann er sich mit ihm zu unterhalten.Sie redeten über alles mögliche, und Alek erzählte, das er aus Russland komme, worauf Louis ihm erzählte, das er aus Frankreich kam.Ein echt netter Kerl, eigentlich.

(sammelt Pfirsiche-redet mit Alek)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mo Dez 05, 2011 7:52 am

Sie spürte wie ihr atem ruhiger wart . Langsam kehrte das gefühl Von Leben wieder in sie und hire sinne schärften sich. ALS sie weit hinter sich ein Knurren vernahm . verwierd blickt sie in dessen ursprungsrichtung . Es dauerte einige zeit bis sie begriff was es war , was sie hörte Oder nein besser wen sie hörte. Erschreckt sprang sie auf. Um kurz wegzusacken als sie umkniekte .Ihr fuss war auf die doppelte grösse angeschwollen . SCHEISSE!! Sie spürte den schmerz allerdings nicht. Einstein war klar sie würde diesmal nicht sich zwischen Andrew stellen können. Sie schlock durchs gebüsch . ALS sie auf einer lichtung florian und wandrew sah . In der hinteren hosentache sah sie den griff wines zauberstabes.sie musste es versuchen . Konzentrierte sich und lies den zauberstab auf sich zu schweben . Kaum hilt sie ihn in händen erichtete sie ein schutzfeld zwischen den beiden.
Nach oben Nach unten
Valentine Foxtrade

avatar

Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 15.11.11

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mo Dez 05, 2011 12:37 pm

Valentine wachte von den Sonnenstrahlen, die durch einen Spalt in den Vorhängen auf ihr Gesicht schienen. Sie sah sich um und wusste zuerst nicht, wo sie war. Dann sah sie Mike und erinnerte sich an den gestrigen Tag. Sie hatte diesen Alptraum gehabt und er hatte sie davor beschützt, sich ernsthaft zu verletzten. Sie sah auf ihren Wecker: 7:30 Uhr. Mike musste nun auch aufstehen. Sanft streichelte sie seinen Hals und seine Wange, um ihn so zu wecken. Dann küsste sie ihn auf die Lippen. Ich mach mich schnell fertig Sie nahm ihr Blumenkleid (( http://static.traderscity.com/board/userpix61/33263-Kurz-rmel-Schick-Sommerkleid-Mit-Schnem-Blumenmuster-1.jpg )): Nicht zu schick und nicht zu normal für den ersten Arbeitstag und ging damit ins Bad. Sie trug nur etwas Rouge, Kajal und Wimperntusche auf. Dann sah sie sich im Spiegel an. Ob die Schüler sie annehmen würden? Sie war sehr aufgeregt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mike Youngman

avatar

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 17.10.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Dez 06, 2011 6:46 am


Langsam wachte MIke auf, und spürte Valentine neben sich, wie sie ihn küsste, und wie sie dann im Bad verschwand.Mike ging zurück in sein Zimmer, wo er sich rasierte und duschte.Dann zog er sich ein violettes T-shirt und eine bequeme Jeans an.Wie gut, dass es für die Lehrer keine Kleiderordnung gab, sonst hätte er sich sicherlich in irgendeinen hässlichen Frack zwängen müssen!
Als er sich fertig gemacht hatte, beschloss er heute mal im Zimmer zu essen, und nicht in der großen Halle.Er schnitt sich eineBanane zurecht, und pürierte sie dann ohne Magie mit einem Muggel-Pürierer, was ihm einen durchaus schmackhaften Morgen-Milchshake einbrachte, nachdem er die Banane mit Milch und Zucker vermischte.Er mochte Muggel.Sie hatten sich echt verdammt nütliches Zeug ausgedacht, so stand in seiienm Zimmer auch ein Fernseher, eine Musikanlage und ein Notebook.

(steht auf-macht shake)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Dez 06, 2011 7:16 am

Verschlafen lag Akuma im Bett. Der Wecker schallte and ihr Ohr und sie schlug genervt auf den Ein-Aus-Knopf. Sie rieb sich die Augen und sah sich kurz um und bemerkte, dass sie wie immer die Erste war, die aufgestanden war. So hatte sie immer genug Zeit das Bad zu beanspruchen, da Kuma of eine halbe Stunde zum fertig machen brauchte. Schließlich stand sie auf, streckte sich und streichelte Rajani.

Morgen, Kleiner.

Lächelnd ging sie dann ins Bad.
Nach einer Weile kam sie fertig heraus und füllte den Futternapf des Fuchses, welcher sich sofort satt fraß. Sie zog die Uniform, die eigentlich wie eine normale Jacke aussah, nur ungern an. Wenn es etwas gab, was Kuma hasste, dann waren es Kleidungs-Vorschriften. Doch sie gab es schon lange auf, sich darüber weiter aufzuregen und nahm ihre schwarze Tasche, die noch immer am Nachttischchen lag. Sie war groß, weich und leer; perfekt für einen kleinen Hund, oder in diesem Fall für einen kleinen Fuchs, denn genau dafür war die Tasche auch bestimmt. Behutsam nahm sie Rajani, der gerade sein Frühstück beendet hatte, auf und legte ihn zusammen mit seinem Lieblings Gummi-Kauknochen herein.
Fröhlich ging das Mädchen in die Eingangs halle und setzte sich an den Tisch, wo bereits Louis und Alek saßen, hin. Die offende Tasche legte sie auf ihren Schoß.

Geht es in Ordnung, dass ich mich zu euch setze?

Mit einem leicht schüchternden Lächeln sah sie die beiden an.



[ wacht auf // macht sich fertig // geht in die Halle // setzt sich zu Alek und Louis ]


Zuletzt von Akuma Kyoki am Di Dez 06, 2011 8:25 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Michael Turner
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 07.10.11
Ort : In meiner Geheimbasis

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Dez 06, 2011 8:16 am


Nachdem er aufgestanden war, hatte er sich gewaschen und fertig gemacht.Als er sich gerde eine große Portion Gel ins Haar schmierte (die war auch wirklich nötig) sah er in den Spiegel und grinste sich selber an.Er hatte seinen Schlafanzug falschrum an.Egal, denn jetzt musste er sich ja sowieso die "schöne" Schuluniform anziehen, stolz prankte das Libertas-Vertrauensschüler-Abzeichen auf dem Anzug, den er tragen musste.Er war stolz, das er das Abzeichen erhalten hatte, obwohl es sein erstes Jahr an der Schule war.

Nachdem er sich also fertig gemacht hatte, ging er zum Essen und setzte sich zu Alek und Louis, mit dem er gestern schon geredet hatte.Kurz darauf erschien auch Akuma, die zwar etwas verrückt aussah, aber total nett war.Zu viert unterhielten sie sich über alles mögliche und begannen dann über ihre Kräuterkunde-Lehrer zu lästern.

(steht auf-zieht sich um-frühstückt)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Di Dez 06, 2011 9:44 am

Nelya wachte auf und konnte sich zunächt nicht erinnern, wie sie hierher gekommen war. Hatte sie nicht auf einer der Bänke im Flur geschlafen? Oh ja, richtig Michael hatte sie hierher gebracht. Er war echt nett gewesen und er hatte den Stern gefunden... Sie stand auf und ging ins Bad, wo sie sich eine dunkelblaue Jeans und ihren Lieblingspulli (( http://server7.kleiderkreisel.de/images/item_photos/00573/74150/IMG_2363.JPG?1321717857 )) anzog. Dann ging sie zügig nach unten in die Halle und aß etwas, wobei sie das spannende Buch laß und- wie immer alleine an einem Tisch saß.



((steht auf/macht sich fertig/ isst /ließt))


Zuletzt von Nelya Woras am Mi Dez 07, 2011 7:30 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 2:19 am

Aleksej Kontrow && Louis d'Hourtinet && Akuma Kyoki && Michael Turner


Er hatte ein bisschen was mit Louis geredet, doch Alek war in dem Gespräch nicht wirklich gesprächig gewesen. Louis hatte jeden Wortwechsel begonnen, und ihn ebenso beendet, Alek hatte nur ab und zu ein "Ja", bzw. ein "Nein" von sich gegeben. Mehr nicht. Doch ab und zu sagte er auch etwas, wie "Hast recht" oder "Stimmt".
Alek begeisterte dieses Gespräch keines Wegs, er wusste eigentlich auch nicht, wieso er mit einem Libertas-Schüler wie ihm redete.
Plötzlich setzte sich Michael zu ihnen, ohne auch nur ein Wort zu verlieren. Noch ein Libertas! Innerlich verdrehte Aleksej die Augen. Die beiden konnte er nicht sonderlich leiden, was aber keineswegs an ihrem Haus lag, obwohl, eine minimale Nebenrolle spielte dies auch.
"Turner, wie angenehm." Auch wenn seine Worte etwas abwertend klangen, warf er einen kurzen Blick, auf das Abzeichen, welches auf seiner Brust pragte. Er wusste, dass er genau das selbe ebenfalls an seinem Jackett stecken hatte. Er zog seine lächerliche Krawatte zurecht, die nun auch eines der Pflichtobjekte an der Uniform waren, wobei sie fast noch als "freiwillig" bezeichnet wurde.
Kurz darauf setzte sich ein Mädchen zu ihnen, sie war in Iustitiae, das blaue Haus. Es war sogar ein Haus, welches er annähernd mochte, doch leider war seine Halbschwester in diesem Haus, wesshalb es nur noch halb so schön war.
Aber sie kam wenigstens mit den Worten: "Geht es in Ordnung, dass ich mich zu euch setze?" Aber etwas zu spät, da sie schon saß.
"Nun ja, du sitzt ja schon, und vertreiben werden wir dich nicht, Kleine." Er schenkte ihr kurz ein Grinsen und widmetete sich dann seinem Frühstück wieder. Er nannte sie "Kleine", da sie ein Jahrgang unter ihm selbst war.


(isst // redet // begrüßt Michael // sagt etwas zu Kuma // frühstückt weiter)
Nach oben Nach unten
Michael Turner
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 07.10.11
Ort : In meiner Geheimbasis

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 3:10 am


(Nelya, Michael hat dich zum Schlafraum gebracht, nicht Mike)

Michael hatte sich bemüht ein Gespräch mit Alek zu beginnen, doch dieser schien ihn offensichtlich schon fast zu ignorieren.Er war froh, das Louis sich zu ihm gesetzt hatte, mit ihm konnte man sich wenigstens untehalten.Als Alek
wichtigtuerisch an seiner Krawatte rumfummelte warf er Akuma und Louis einen entnervten Blick zu.Warum hatte eigentlich ausgerechnet Alek den Vertrauenschülerposten von Carus bekommen? jeder ander hätte ihn mehr verdient! Seiner Meinung nach zumindest...

(redet-mag Alek nicht)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 3:54 am

Aleksej Kontrow && Louis d'Hourtinet && Akuma Kyoki && Michael Turner


Als seine Krawatte wieder richtig saß, leckte er sich kurz über die Lippen, er blickte kurz nach oben, und sah den entnervten Blick von Michael. Alek grinste nur, und tat so, als hätte er es nicht gemerkt, doch er hatte es sehr wohl gemerkt. Er presste die Lippen aufeinander und setzte sich gerade auf. Er setzte einen böses Blick auf, und haute mit der Faust auf den Tisch. Er schaute zu Boden, und er wirkte einen kurzen Moment zerbrechlich.
"Turner, genervt von dieser Langeweile an diesem Tisch? Ja, dann geh doch, hier wird dich eh niemand vermissen!" Seine Augen funkelte wütend, doch kurz darauf hatte er sich wieder beruhigt. Wütend starrte Alek rüber zu Michael.


(tickt aus // beruhigt sich wieder)
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 577
Anmeldedatum : 25.05.10

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 4:00 am

Weird Cave


Professor Cave stand um 7:30 Uhr auf und erhob sich aus seinem Bett.
Er legte sich seinen Smooking an und wandte sich zum Gehen.
Als der Lehrer in der großen Halle an seinem Platz saß, grüßte er die bereits sitzenden Schüler und Kollegen.
Erst dann dachte er wieder an Andrew ... Wo war der Junge bloß?
Er würde noch zehn Minuten warten, dann würde er ihn suchen gehen.

(betritt Halle // grüßt alle // wartet auf Andrew)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hexen-hexen.forumieren.de
Michael Turner
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 07.10.11
Ort : In meiner Geheimbasis

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 8:53 am


"Was willst du denn?! Hau du doch lieber ab, dirwird hier wohl auch kaum Jemand nachtrauern, KONTROW!

Es nervte ihn, das Alek ihn mit seinem Nachnamen anredete, und wie er immer abfällig Libertas sagte.Ooohoooh, da kommt der feine Carus-Mann, der viel besser war, als Libertas.

"Weisst du was? Du benimmst dich wie ein Kleinkind, das sich wegen jeder Kleinigkeit aufregt!

(rastet aus)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 9:32 am

Irgendwann wurde es Akuma zu viel. Am liebsten hätte sie den zwei Jungen ins Gesicht geschrien, dass sie aufhören sollten, doch dann hätten sie sich sowieso nur noch mehr aufgeregt... Stattdessen stand sie genervt auf und ging ohne ein Wort zu sagen vom Tisch weg. Kurz sah sie sich um, außer Nely war niemand schon hier, den sie annähernd kannte, so entschied Kuma sich, sich zu dem Mädchen zu setzen.

"Ich hoffe dir macht's nichts aus, wenn ich mich neben dich setzte. Sonst kann ich wieder gehen, wenn du willst"

Lächelnd sah sie Nelya an, setzte sich hin und streichelte Rajani, der noch in der Tasche saß.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 9:48 am

Nelya sah auf, als sich Akuma zu ihr setzte. Schnell erwiderte sie Nein, du kannst dich gerne hierher setzen. Sie klappte das Buch zu und sah Akuma an. Sie bewegte ihre Hand immer gleichmäßig vor und zurück in ihrer Tasche. Was machts du da? wollte sie wissen und beobachtete Akuma genau.


Zuletzt von Nelya Woras am Mi Dez 07, 2011 11:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Michael Turner
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 07.10.11
Ort : In meiner Geheimbasis

BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   Mi Dez 07, 2011 11:12 am


Als Kuma ging, warf er Alek einen verächtlichen Blick zu, und stand auf.Dann stieß er wie aus versehn den Teller von Alek um, so das er ihm im Schoß landete, und ihn komplett einsaute.

"Uuups, das tut mir abel Leeeiiid!"

heuchelte er offensichtlich, worauf er sich theatralisch umdrehte und sich zum Unterricht aufmachte.

( wirft teller um-geht)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 2 - Der Unterricht beginnt
Nach oben 
Seite 11 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Die Katastrophe beginnt!
» ... Und ein Trainerleben beginnt... (Pokémon-RPG)
» Die Store Championship Saison 2015 beginnt langsam

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hexen hexen :: RPG :: Vergangene Kapitel-
Gehe zu: